Heike Hanefeld
Barocco Continuo e.V.
Aktuelle Projekte
K√ľnstler
Inszenierungen H. Hanefeld
Kontakt
Barocco Continuo e.V.

Barocco Continuo e. V. wurde 2011 gegründet von Künstlern, die ihre Begeisterung für Alte Musik zusammenführte: Dirigentin Irmgard Huntgeburth, Bühnenbildnerin Barbara Anna Keiner, Musikwissenschaftler Nils Niemann und Regisseurin Heike Hanefeld.

Ihr spezielles Augenmerk gilt der vielgestaltigen Tonkunst des sächsisch-polnischen Hofes. Den Impuls dafür gab die gebürtige Dresdnerin Heike Hanefeld, deren besondere Liebe der Barockoper gehört. Gemeinsam sollen wenig bekannte Werke dem Vergessen entrissen und zu neuem Leben erweckt werden. Der Tradition des Augusteischen Zeitalters folgend, sind Konzerte und szenische Aufführungen an geschichtsträchtigen Orten geplant, die seinerzeit politisch und kulturell bedeutsam waren. Zugleich will Barocco Continuo junge Musiker und Sänger beider Nationen zusammenführen und fördern sowie grenzübergreifende Kunsterlebnisse initiieren.

In diesem Sinne realisierte "Barocco Continuo e.V." mit großer regionaler Resonanz "Barockoper in Parks der Lausitz 2012". Im historischen Heckentheater Altdöbern, in den Fürst-Pückler-Parks Branitz und Bad Muskau, im Ostdeutschen Rosengarten Forst und in Brody (Polen), dem ehemals Brühlschen Schlosspark, fanden Aufführungen von J. F. Agricolas Oper "Der zur Liebe überzeugte Philosoph" statt. Sie gehörten zum Rahmenprogramm der Verbundausstellung "Friedrich der Große und Graf Brühl - Geschichte einer Feindschaft".

Der 250. Todestag des Grafen Heinrich von Brühl bietet den Anlass, dieser wichtigen Persönlichkeit und ihrem Wirken für das kursächsische Kulturleben zu gedenken.

---> siehe "Aktuelle Projekte"


Barocco Continuo e.V.Aktuelle ProjekteK√ľnstler Inszenierungen H. HanefeldKontakt